Henning Brühl

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Bankkaufmann

Profil

Beratung und Vertretung insbesondere von Verbrauchern in den Bereichen Bankrecht, Kapitalanlagerecht sowie (privates) Versicherungsrecht sowie in allgemeinen Zivilsachen und Haftpflichtrecht

Besonderer Schwerpunkt bei der Beratung geschädigter Kapitalanleger und der – notfalls gerichtlichen – Durchsetzung ihrer Ansprüche bzw. bei der Begrenzung erlittener Schäden

Abwehr von gegen Kapitalanleger gerichteten Nachschuss- und Regressforderungen

Bewertung und Verfolgung von Ansprüchen aller Art aus privaten Personen- und Sachversicherungen (z.B. Private Kranken-, Berufsunfähigkeits- oder Private Unfallversicherung bzw. Gebäude- oder Hausratversicherung) sowie aus Haftpflichtversicherungen aller Art

Verteidigung von Versicherungsnehmern gegen Vertragskündigungen/-anfechtungen/-rücktritte und gegen Regressforderungen von Versicherern

Verkehrsunfallregulierung

Allgemeines Vertrags- und Haftpflichtrecht

Korrespondenzsprachen: Deutsch und Englisch

Werdegang

Bankkaufmann (IHK)

Studium der Rechtswissenschaften in Frankfurt a.M. und Mainz

Referendariat in Erfurt und Speyer

Anwaltszulassung seit 1996

Zunächst als Bankjustitiar, seit 1998 als niedergelassener Rechtsanwalt tätig

Fachanwalt für Versicherungsrecht seit 2009

Mitgliedschaften

Deutscher Anwaltverein

ARGE Bank- und Kapitalmarktrecht im Deutschen Anwaltverein

"Netzwerk Fachanwälte für Versicherungsrecht" des Hamburger Instituts für Versicherungsrecht und Haftpflichtrecht

Referenzen

Seit 2013: Umfassende Vertretung zahlreicher geschädigter Kapitalanleger der Dresdner „Infinus“-Gruppe

2012-2014: Lehrbeauftragter bei der Berufsakademie Dresden (Vorlesungen und Projektarbeiten im Wahlpflichtmodul "Rechtliche Vertiefung im Finanzdienstleistungssektor")

Seit 2019: Musterfeststellungsklage gegen eine Sächsische Sparkasse wegen der Verzinsung von Prämiensparverträgen

Publikationen

Sächsische Zeitung 14./15.08.2010